Botox® -Therapie bei idiopathisch überaktiver Blase (iOAB)

Durchführung in unserer Praxis in Lokalanästhesie ab 2019 möglich
 

Circa 17 % der Bevölkerung haben eine "idiopathisch überaktive Blase", umgangssprachlich oft Reizblase genannt. Etwa ein Drittel der Betroffenen wird inkontinent und kann den Harn nicht mehr halten. Es gibt Medikamente gegen die Erkrankung, doch die Hälfte der Patienten beendet die Therapie mit Tabletten innerhalb eines Jahres wegen nicht ausreichender Wirkung oder zu starker Nebenwirkungen.

Für diese Patienten steht mit Botulinumtoxin A (Markenname BOTOX® von Allergan) eine neue Behandlungsmöglichkeit zur Verfügung. Der große Vorteil liegt in der langen Wirkdauer, die üblicherweise circa sechs Monate beträgt.

Die idiopathisch überaktive Blase

Die überaktive Blase ist definiert als sehr starker, kaum unterdrückbarer Harndrang tags und auch nachts. Der Fachausdruck heißt "OAB", overactive bladder.

Die sog. idiopathische OAB liegt vor nach Ausschluss oder Therapie anderer Ursachen.
Diese können z.B. sein: Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Diabetes mellitus, Harnwegsinfekte oder Blasenkrebs.

Die Häufigkeit für eine überaktive Blase ist hoch und nimmt mit dem Alter zu. Dennoch bleibt die Erkrankung ein Tabuthema.

Die ersten Schritte der Behandlung sind zunächst konservative Maßnahmen:

  • Blasentraining, Physiotherapie und Flüssigkeitsmanagement
  • Hilfsmittel wie Einlagen oder Windeln
  • Medikamente wie Anticholinergika und Beta-3-Sympathomimetika

Erst bei Fehlen oder Versagen dieser Maßnahmen, bei Vorliegen von starken Nebenwirkungen der Medikamente wie Mundtrockenheit, Verstopfung, Übelkeit, Müdigkeit oder bei Kontraindikationen gegen die Medikamente kommen Injektionen mit Botulinumtoxin in Frage.

Wirkmechanismus
Botulinumtoxin reduziert die Signalübertragung in den Nervenzellen und wirkt so bei der Blase "bremsend" auf die Kontraktionsfähigkeit. Der übermäßige Harndrang und evtl. Blasenschmerzen können so vermindert werden. Die Wirkung beginnt wenige Tage nach der Injektion und nimmt in den folgenden zwei Wochen noch zu.

Anwendung
Im Rahmen einer Blasenspiegelung werden die Injektionen unter Sicht durchgeführt. Hierbei werden 100 Einheiten Botox® an 10 Stellen in den Blasenmuskel eingespritzt.
Der Eingriff erfolgt ambulant in lokaler Betäubung in der Praxis.

Wirksamkeit
Für die Botox® -Therapie der iOAB werden Erfolgsraten von 70 bis 80 % berichtet. Die Behandlung kann bei Bedarf wiederholt werden, wobei der Mindestabstand drei Monate beträgt.

Nebenwirkungen und Komplikationen
Folgende Nebenwirkungen können auftreten: Harnverhalt, symptomatische Restharnerhöhung oder wiederholte Harnwegsinfektionen.

Kontraindikationen
Nicht angewandt werden darf die Methode bei:

  • Störungen der Muskelaktivität wie z.B. bei Myasthenia gravis
  • akuter Blasenentzündung
  • interstitieller Zystitis (Blasenentzündung) im fortgeschrittenen Stadium
  • Strahlenblase mit undehnbarer Blasenwand ("Schrumpfblase")
  • Blasenkrebs

Zusammenfassung
Mit Botulinumtoxin A steht eine sehr risikoarme, gering invasive und wirksame Behandlungsmöglichkeit bei der ansonsten nicht beherrschbaren überaktiven Blase (OAB) zur Verfügung.

Möchten Sie sich beraten lassen? Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

 

Weitere Informationen zum Thema OAB finden Sie unter www.ichmussmal-leben.de.

 

 

Hauptpraxis
Bernsteinstr. 4c
93152 Nittendorf
Tel. (09404) 95 11 11
Fax (09404) 95 11 99

urologie-nittendorf@t-online.de
http://www.urologie-nittendorf.de


Filialpraxis Parsberg
Dr.-Boecale-Str. 3
92331 Parsberg
Tel. (09492) 954 84 14
Fax (09492) 954 84 15

Filialpraxis Schierling
Rathausplatz 25
84069 Schierling
Tel. (09451) 94 97 250
Fax (09451) 94 97 255


Terminvereinbarung
für alle Standorte

Tel. (09404) 95 11 11
sowie direkt in den Filialpraxen
zu den angegebenen Sprechzeiten


Sprechzeiten Nittendorf

Montag 8:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
 
Dienstag 8:00 - 12:00 Uhr
 
Mittwoch 8:00 - 14:00 Uhr
 
Donnerstag 8:00 - 12:00 Uhr
 
Freitag 14:00 - 17:00 Uhr

Sprechzeiten Parsberg

Dienstag
Donnerstag
16:00 - 18:00 Uhr

Sprechzeiten Schierling

Mittwoch 15:00 - 19:00 Uhr
Freitag 8:00 - 12:00 Uhr